RUMS 12°/2018 - Hausbuxe

Juhuuu...heute gibt es ein kurzes Lebenszeichen aus der Korrekturhölle...ich habe leider gerade überhaupt keine Zeit für die Nähmaschine, obwohl ich ein paar wirklich tolle Projekte auf der Liste habe. Aber vor den Osterferien hatte ich mir für den Urlaub noch fix eine Buxe genäht.


Genäht habe ich wieder mal die schmale Basichose von kibadoo - meine Standard-Hausbuxe - aus Sweat. Ich habe den Bund allerdings irgendwie ganz schön tief zugeschnitten und mich dann spontan entschieden ein überlanges Bündchen anzunähen - das kann ich je nach Bedarf umklappen. Wenn es mir am Tisch - z.B. beim Korrigieren - zu kalt ist, dann klappe ich es schön hoch, wenn es warm ist, dann kann ich es normal runterklappen. Ich könnte mir vorstellen, dass so ein überlanges Bündchen für schwangere Frauen ganz gemütlich ist. Aber auch für mich war die Hose genau die richtige Wahl im Urlaub - mir war nie kalt :-)




Mit diesem Minibeitrag geht es heute ab zu RUMS. Bald sind Pfingstferien - bis dahin müssen die Abiklausuren zum Zweitkorrektor und das heisst für mich, dass die Nähmaschine wieder angeschmissen wird.



Sonnige Grüße,
Rike


Kommentare

  1. Die Hose sieht sehr schön bequem aus.
    Liebe Güße
    Bine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rike,

    eine tolle Hose hast du dir da genäht uns sicher nicht nur als Haushose angenehm zu tragen. :)

    Ich wünsche dir viel Spaß und liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir... sie ist wirklich sau bequem und allen Befürchtungen zum Trotz beulen die Knie gar nicht aus...
      Sonnige Grüße
      Rike

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

fadenwuermli bei Instagram