RUMS °6/2018 Coatigan Silvia

Vor einigen Wochen war ich bei Stoff und Stil. Dort wollte ich Stoff für den Coatigan Silvia kaufen, aber ich konnte mich nicht entscheiden. Ich habe also meinen Wunschstoff in puderrosa und in einem rauchblau gekauft. Dazu noch drei Viskosestoffe für T-Shirts und natürlich jeweils das Futter für den Coatigan. Schupps, war ich eine Menge Geld los...dachte ich zuerst. Aber wenn man es genau nimmt, dann habe ich zwei Jacken und drei T-Shirts für knapp 140,- gekauft. Das ist vertretar, finde ich.


Den ersten Coatigan zeige ich euch heute bei RUMS. Der Schnitt ist von Schnittchen. 
Ich hatte mit der Anleitung keinerlei Probleme und war eher total froh meine Overlock, welche momentan dauernd rumzickt, nicht nutzen zu müssen. Einzig der Halsausschnitt ist etwas tricky zu nähen, da muss man schon genau sein - im Zuschnitt und beim Nähen selber. Beim Futter ist es mir nicht ganz so gut gelungen, wie man auf dem Bild sieht.


Ich hatte am Anfang etwas Angst, dass die Jacke zu sackig wird. Nach einiger Recherche im Netz habe ich mich aber doch für eine 36 entschieden und bin auch sehr zufrieden damit.

Das Knopfloch habe ich weggelassen. Einmal, weil ich noch nie Knopflöcher genäht habe und ich schiss hatte, dass ich die Jacke dadurch verhunze und zum zweiten dachte ich, dass ich keinen Verschluss brauche. Zugegebener Maßen zieht man den Coatigan nicht im tiefsten Winter an, denn dafür kann man ihn nicht genug schließen, aber nach einigen Tagen des Tragens fand ich, dass ein Verschluss irgendwie doch ganz gut wäre. Ich habe dann im Stoffladen so eine Art Harken gefunden und ihn angenäht. (Sieht man unten auf dem Foto mit Hut) So ganz super finde ich die Lösung nicht. Beim zweiten Coatigan werde ich wohl doch ein Knopfloch wagen.

Der Stoff selber ist ein Wollfilz, glaube in hellpuder. So finde ich ihn top, aber der fusselt wirklich enorm. Ich habe eine Kaufjacke in Wollfilz von Esprit. Die hat auch so gefusselt. Jedoch hat das, als der Wollfilz ein bissel verfilzt ist, aufgehört. Man kann schon nach ein paar Mal tragen einige typische Woll - Knübbelchen sehen (was ich persönlich gut finde, meine Espritjacke sieht auch nicht aus wie beim Kauf, ist aber trotzdem schön). Ich hoffe also, dass es ähnlich wie bei meiner Kaufjacke wird.
Ich habe für meinen Hut übrigens ein passendes Hutband genäht...finde, dass dass gut aussieht. 





So, das war mein Coatigan. Den Schnitt kann ich absolut empfehlen, der ist gar nicht schwer zu nähen und sieht chic aus.


Sonnige Grüße,
Rike


Kommentare

  1. Ich finde der ist richtig klasse geworden und steht dir super gut 😍😍😍

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Jacke. Neugierig bin ich ja nur geworden weil die Jacke meinen Namen trägt. Die Taschen sehen sehr gemütlich aus. Trau Dich ruhig ans Knopfloch, das ist wirklich nicht schwer, zumindest wenn Du ne Maschine hast die das fast von alleine kann. Irgendein Restl zum probieren haste doch sicher da..
    ..... und das hutband machts perfekt, sieht wirklich gut aus.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Silvi,
      ich habe mir in der Tat schon Zuschnittreste bei Seite gelegt und werde bald mal ein erstes Knopfloch versuchen. Kann ja nicht so schwer sein. Muss nur noch einen passenden Knopf für die zweite Jacke finden :-)
      Liebe Grüße zurück,
      Rike

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

fadenwuermli bei Instagram