RUMS °212016 Herbst-Kuscheltücher

Der Herbst ist (fast) da. Naja, die Temperaturen sind ja eher sommerlich, aber im Grunde müsste es ja mal langsam kälter werden und Herbst heißt für mich, dass meine Tücher wieder aus dem Schrank geholt werden. Ich liebe Tücher, mag es warm um den Hals, aber auch variabel. In der Schule sind Tücher praktisch, denn manchmal ists warm und manchmal doch recht kalt in den Räumen.


Irgendwann im Sommer gab es bei Alles für Selbermacher Prozente und da habe ich spontan bei zwei Stoffen zugeschlagen und mir frei Schnauze Tücher draus genäht. Im Grunde hab ich nur Dreiecke ausgeschnitten und sie mit der Ovi versäumt. Kein Umnnähen oder so, ich habe das einfach so gelassen. Die Fotos sind dann auch schon im Sommer entstanden, als ich das Kimono Tee *klick fotographiert habe.





Für den ganz dicken Winter sind die Tücher nicht geeignet, denn dafür sind sie zu klein bzw nicht voluminös genug. Aber für den Übergang sind sie perfekt. 



Allerdings würde ich mir nicht nochmal einfache Dreieckstücher nähen, denn der Stoffverbrauch und Verschnitt ist doch ganz schön hoch. Da finde ich das Preis-Leistungsverhältnis von Kauftüchern doch attraktiver. Meiner Meinung muss man auch nicht immer alles selber nähen und kann auch ruhig mal was kaufen.

So, nun ab zu RUMS.
Sonnige Grüße,
Rike

Kommentare

fadenwuermli bei Instagram