Donnerstag, 23. Oktober 2014

RUMS °27 - die modische Halskrause

Guten Morgen ihr Lieben,

ich zeige euch heute mein vorerst letztes Häkelprojekt. Über das Häkeln habe ich ja hier und hier schon berichtet und ihr wisst, dass das nicht gerade meine Leidenschaft ist. Aber ich hatte doch in der Hoffnung das Häkeln wäre suuuuper, vor über einem Jahr auch noch wundervolle Alpaca-Wolle gekauft.

Da ich aber null Ahnung von Wolle hatte, ist mir nicht aufgefallen, dass die besonders dick ist, dafür aber nicht so viele Meter auf dem Knäul waren. Was sollte ich nun also mit der Wolle anfangen. Für einen Loop wie diesen hier, hätte sie nicht gereicht. Mützen brauchte ich auch keine, denn die trage ich eigentlich nicht oft und dafür reichen meine drei im Schrank rumliegenden Kopfbedeckungen auch aus. Also habe ich mich für einen weiteren Loop entschieden. Nur kann man den nicht zweimal um den Hals wickeln, sondern muss den einfach nur über den Kopf ziehen - eine modische Halskrause quasi :-) Ich habe mich also im Urlaub hingesetzt und dann ist dieses Ergebnis entstanden.


Ist annehmbar, wie ich finde. Allerdings ist mir nach dem Shooting und ersten Tragen der Halskrause aufgefallen, dass sie irgendwie zu weit ist und so am Hals runter hängt. Da hatte ich ein Problem, denn ich wollte ja nicht alles wieder aufribbeln. Ich habe also kurzhand jede Reihe an der Stelle, wo ich in die nächste gewechselt habe, aufgeschnitten und ca. 5cm heraus genommen. Danach den ganzen Kram wieder so zusammengeknotet, dass man das von außen nicht sieht. Ich weiss, das macht man bestimmt eigentlich nicht, aber ich kenn mich. Hätte ich den Loop nicht enger gemacht, würde ich den mit Sicherheit nie getragen. Dafür bin ich zu perfektionistisch. In dem Sinne, dass es gut aussehen muss. Von Innen ist das natürlich alles andere als perfekt, aber des ist mir wurscht. Hauptsache das Ding hängt nicht so runter :-) Davon habe ich jetzt allerdings keine Fotos, hab ich im Urlaub nicht mehr geschafft. Aber hier noch zwei des ersten Shootings.



Man sieht an dem Licht, dass die Nahaufnahmen eine ganze Zeit später entstanden sind. Da schien das Sonnenlicht irgendwie schöner. 

Und damit ist meine Wolle auch (fast) aufgebraucht. Ein Knäuel Lana Grossa Ragazza in Herbstfarben habe ich noch. Aber ich habe überlegt, dass ich, da ich im nächsten Jahr wieder auf Studienfahrt mit meinen Schülern nach Österreich fahre, auf dieser Fahrt wieder einen neuen Loop häkeln kann...und da Wolle nicht schlecht wird, muss das Knäuel bis dahin warten.

Jetzt aber ab mit meiner Halskrause zu RUMS. Schaut doch mal vorbei und guckt. was die anderen so gezaubert haben.

Einen wunderschönen Tag noch,
              Rike


Kommentare:

  1. Tolle Farben :)
    Und geil ist die Variante des Enger-machens :))
    Häkeln tu ich auch nicht, aber Stricken und das mit großer Leidenschaft.
    Liebe Grüße
    Frau Alberta

    AntwortenLöschen