Mal nix Genähtes I...

Heute gibt´s mal was neues...nicht genäht, nicht gehäkelt (meine erste Mütze ist fertig, zeige ich euch aber später, wenn ich die Fäden innen vernäht und Fotos gemacht habe) - überhaupt mal nix aus Stoff und so...

Heute mal unter der Kategorie Homestyle meine neuste Errungenschaft. Tadaaa..bei ebay Kleinanzeigen vor dem Urlaub gesehen - angeschrieben - gekauft - abgeholt - gefreut.
Unsere neue Kommode für sage und schreibe 12,- Euro..JAAAA 12,- Euro, ganz richtig, ein Schnapper..ich dachte auch erst der Verkäufer hätte sich vertippt und meinte 120,- Euro. (Was dann allerdings etwas teuer gewesen wäre..). Zum Glück haben wir einen großen Kombi, so dass der Transport recht unkompliziert verlief. Die Kommode stammt aus einem Nachlass und riecht ein bissel nach Oma. Sie ist aber geräumig, hat eine Schublade und drei Türen. Innen gibts einen Einlegboden. Genau richtig, um nicht dekorative Dinge aus unseren Augen verschwinden zu lassen. Und das mit dem Oma Geruch wird sich schon ändern, sobald ich mit dem guten Stück fertig bin.


Aber warum zeige ich die nun..naja, weil ich auch hier mal wieder mit Elan kreativ ans Werk gegangen bin. Warum auch Unterricht vorbereiten. Die Schule fängt ja erst Mittwoch so richtig an. Da ist ja noch unendlich viel Zeit. Also Abbeizer raus und ran ans Werk, denn braun ist mal so gar nicht schick - weiß hingegen schon. Ich/Wir lieben weiße Möbel. Das Kommödchen muss also noch dringend verschönert werden.


Dieses mal (ich habe schon einen wirklich hässlichen alten Sekretär von meiner Omi in ein strahlend weißes Möbelstück verwandelt) habe ich einen anderen Abbeizer versucht. Ist genau so wabbelig, ekelig und stinikig wie der andere..die ganze Wohnung riecht momentan so, als wären wir dem Schnüffeln von Lösungsmitteln verfallen, obwohl ich direkt das Fenster auf und die Türen zu gemacht habe. Also alles eingeglibbert (Pinsel hatte ich keinen mehr, da musste einer aus meiner Malausrüstung her halten) und ne Stunde gewartet.




Dann sah der ganze Kram so aus und ich konnte mich ans Abkratzen des aufgeweichten Farbglibber machen. Das war schon ein bissel Arbeit, denn wie man auf dem ersten Foto sieht, hat die Kommode so einige Ecken, Verzierungen, Ritzen etc. Nach 2,5 h Rumkratzen, anschließendem Abwaschen und Trocknen sieht die Kommode nun so aus:


Heller ist sie und nu lass ich das gute Stück über Nacht durchtrocken. Morgen kommt dann der Vorstrich drauf und zum RUMS am Donnerstag ist der Lack dann hoffentlich druf und auch trocken.

In diesem Sinne werde ich nun alle Fenster aufreißen und dann ans Häkeln meines nächsten Projektes gehen.

Einen schönen Sonntag euch noch.

                   Rike


Kommentare

fadenwuermli bei Instagram