Freitag, 1. November 2013

Oh no!

Ich nähe mir einen Kanga!

Hatte ich mir gestern so gedacht. Da ich mich nun mit der Ovi vertraut gemacht habe, das Einfädeln gut klappt und ich erste Probenähte gemacht habe, dachte ich mir gestern, dass jetzt die Zeit gekommen sei, mir einen Kanga nach dem Schnittmuster von Jolijou zu nähen.

Das Schnittmuster war bereits ausgedruckt und geklebt, der Stoff bestellt und alles zugeschnitten.
Ich habe mit der Kaputze angefangen und das klappte auch super..die Nähte sehen endlich richtig ordentlich aus, ich muss nix mehr extra versäubern und ich war rundum zufrieden.

Im nächsten Schritt mussten die Raglannähte geschlossen werden. Ich hab mir erst mal alle Teile auf den Boden gelegt und nochmal nachgeschaut, welches Teil vorne und welches hinten war. Und da fiel es mir wie Schuppen von den Augen...Ich hatte die Ärmel falsch zugeschnitten. Seht selbst:


Die Ärmel hatte ich als letztes zugeschnitten.Sie mussten nicht im Bruch zugeschnitten werden, also habe ich das schön hintereinander gemacht und habe dabei nicht bedacht, dass ich einen von beiden ja genau seitenverkehrt zuschneiden muss. Na toll, im Schnittmuster stand auch nur "2x zuschneiden". Ein kleiner Hinweis wäre nicht schlecht gewesen.
Jaja, ich weiss, das hätte man sich denken können. Aber wenn man noch nicht oft Kleidung genäht hat, dann klammert man sich an das blöde ebook und macht einfach das, was da steht...Jetzt habe ich kein Stoffstück mehr, welches groß genug ist, um einen neuen Ärmel zu zuschneiden und müsste welchen nachbestellen. Aber bei 5 Euro Versandkosten und langen Versandzeiten finde ich die Lösung nicht grade prickelnd, zumal ich nichts weiteres bestellen würde, da ich noch Stoff für einige Projekte hier habe und generell lieber im Laden meines Vertrauens kaufen würde, da ich so kleine Läden gerne unterstützen möchte (die großen Versand-Läden verdienen eh genug ).

Was nun? In der Fachkultur haben sie diese Farbe leider nicht. Ich habe mir überlegt, ob ich nicht einfach die Ärmel in einer anderen Farbe zuschneiden soll. Der Pulli ist eh mein Probestück und eher für zu Hause gedacht. Vielleicht mache ich das so, mal seh´n. Aber ärgerlich ist das schon....

Naja, ich werde jetzt erst mal mit meiner Nichte und meinem Neffen Kekse backen und mir morgen eine akzeptable Lösung überlegen...kommt Zeit - kommt Rat..sagt man doch so.

Euch einen schönen Feiertag,
                                  Rike


1 Kommentar:

  1. Ja, das sind echt die Tücken bei Anleitungen, und das bemängel` ich auch immer. Anleitungen müssten GRUNDSÄTZLICH für Nähanfänger geschrieben werden, denn auch als Fortgeschrittene hat man oft genug ein Brett vor dem Kopf...

    Ich denke, der einfachste Weg wären tatsächlich Ärmel in einer anderen Farbe, sieht sicher schick aus!!

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen