Me made Mittwoch °1

MaMina mal anders!

Heute zeige ich euch mein erstes (passendes) Kleidungsstück. Ich habe mich nach meinem Tara-ich-geh-gleich-an-die-Decke-Fehlversuch erst mal für eine MaMina entschieden.

Die Tara war gar nicht so schwer zu nähen. Ich hatte mich für Gr. S entschieden, da ich eine schlanke Person bin und immer S trage und dachte mir, dass ich wie in der Anleitung beschrieben, die Brustweite etwas durch die Raffung regulieren kann. Aber weit gefehlt. Die Tara war fertig und auch wirklich gut gelungen. Von der Schulterweite her passte sie, aber ich hab sie kaum überziehen können. Ich habe allerdings auch Körbchengröße D bei einem 70er Umfang. Das passte irgendwie nicht in die Tara rein...nach etwas Frust habe ich eine Freundin gefunden, die in mein Erstlingswerk rein passte und so hat die Tara eine neue Besitzerin bekommen.

Kurz um: Ich wollte lieber mit einer anderen Tunika weiter machen und habe mich für die MaMina von Ki-ba-doo entschieden. Wegen der Tara Pleite habe ich direkt in 38 zugeschnitten.

Zusammengenäht war sie recht schnell, die Anleitung ist leicht verständlich, aber mir war sie irgendwie zu weit. Mutig und frei nach Schnautze habe ich sie an den Seiten verschmälert. Aber dann war sie mir irgendwie zu lang, das sah nicht gut an. Also hab ich sie gekürzt und unten ein breites Gummiband eingenäht. So gefällt mir sie recht gut und heute wurde die Bluse das erste Mal in der Schule getestet. Sie ist auf jeden Fall schultauglich, nicht zu eng unter dem Arm, so dass man keine Monster-Schweißflecken unter den Armen sieht, wenn ich was an die Tafel kritzel :-)

Und hier ist das Ergebnis:
Ich finde sie ganz gute gelungen. Der Stoff ist von Stenzo und fühlt sich gut an. Sie ist ja recht schlicht gehalten, nur die grüne Paspel und das Schrägband sind Hingucker.



Die Fotos sind nicht die besten ...und eigentlich ist Gr. 38 an den Schultern etwas weit..aber ich hatte Schiss, wieder ne Pleite mit der Größe zu landen...so dolle fällts ja auch nicht auf..


Diese Querfalte von der rechten Brust zur Achsel ist eigentlich nicht da...da hätte ich die Bluse mal für die Fotos etwas zurecht zupfen können. So ist das, wenn man ganz schnell mal Fotos machen möchte..ich hatte heute bis zur 9. Stunde Schule und wollte doch noch so gerne schnell bei Me Made Mittwoch mitmachen - wo die Bluse doch heute den Praxistest bestanden hat...

Ich schau jetzt mal, was die anderen Mädels bei MMM so erschaffen haben. Und am Wochenende traue ich mich an eine neue Tara :-)

Schönen Tage euch,

                               Rike


Kommentare

  1. Schöne Mamina! Ein schönes Stöffchen hast du ausgwählt! Diesen Schnitt kannst du sicher auch in 36 nähen, da er doch recht weit ausfällt. Liebe GRüße, Anni

    AntwortenLöschen
  2. Schick schick!

    Und eine Tara-Phobie kenne ich ;))

    Viele Grüße,
    Frau Mena.

    AntwortenLöschen
  3. Hammerschickes Teil! Sieht megaklasse aus mit der türkisen Paspel in Verbindung mit rot. Sowas näh ich auch mal!!!
    Kleiner Tip....ich war im ersten Leben mal Werbekauffrau: die Schnörkelschrift lässt sich nur mühsam lesen. Eine gradlinigere Schrift im Stil von Arial oder Verdana macht es Deinen Lesern leichter.
    Liebste Grüsse von Frau Heidler

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Kombi aus Schnitt und Stoff. Ich mag den MaMina Schnitt auch sehr gerne.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Sieht schön aus Deine Mamina!! :-)

    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Rike,
    herzlichen Glückwunsch zum ersten passenden selbstgenähten Kleidungsstück! Sie ist schön geworden.
    Bitte verlinke in Deinem Beitrag noch zum MMM.
    Danke.
    Besten Gruß
    Melleni

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

fadenwuermli bei Instagram